Wir bedanke uns bei allen Besucher des Jubiläums-Spielefest im Austria Center Vienna, auf der Schallaburg und in Liezen

DER LETZTE TERMIN 2014:

MISTELBACH (NÖ) – Mo., 8.12.2014

Stadtsaal Mistelbach, Franz Josef-Straße 43, 2130 Mistelbach
Feiertag von 10:00 bis 18:00 Uhr – Eintritt frei!

_livestream

Durch Probleme des Internets war diese Spielefest-Webseite nur diese drei Tage oft nicht erreichbar, das Erstellen neuer Inhalte nicht möglich. Wir möchten uns für diese Probleme entschuldigen, die nicht in unserem Bereich lagen. Da die Veranstaltung jetzt vorbei ist, bin ich sicher, dass es keine weiteren Probleme geben wird!

INFO-TELEFON SPIELEFEST: 02216-7000

titelspieler

SPIELEFEST WEITER AUF ERFOLGSKURS

Die Würfel sind gefallen, die Karten sind aufgedeckt. Das traditionelle Spielefest im Austria Center Vienna war in seiner 30. Auflage erneut ein Riesenerfolg. Rund 70.000 Besucher ließen sich am Jubiläums-Spielefest in die Welt der Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele entführen. „Spielen hat eben immer Saison“, fasste Veranstalter Mag. Ferdinand de Cassan zusammen.

Im Mittelpunkt des Interesses standen erwartungsgemäß die prämierten Spiele des aktuellen Jahrganges wie „Abluxxen“, Gewinner des heimischen Spielepreises Spiel der Spiele, oder das aktuelle Spiel des Jahres „Camel up“. Beide Spiele waren heiß begehrt, binnen weniger Minuten ausgeborgt und wanderten im großen Spielesaal von Tisch zu Tisch.

Für hervorragende Spielstimmung sorgten auch zahlreiche weitere Neuheiten wie „Tortuga“ und „Voll Schaf“ für die ganze Familie. Die Top-Hits bei den Kindern waren „Die verrückte Vogelscheuche“, „Flizz & Miez“, „Hetzen nach Schätzen“, „Speed Cups“ und „Raben stapeln“. Ebenfalls als Renner entpuppten sich „Matchball“, „Saboteur“ oder alle Spiele rund um „Greg’s Tagebuch“. Die Taktiker waren von „Blood Bound“, „Concept“ oder „Norderwind“ begeistert und die fortgeschrittenen Spieler lieferten sich spannende Wettkämpfe bei „Istanbul“ und „Russian Railroads“. Großen Zuspruch erfreute sich auch heuer die „AustriaCON“, das Spieleforum für die Freunde anspruchsvoller Spiele. Auch hier waren die Tische rasch besetzt und alle wichtigen Top-Spiele für Vielspieler konnten ausgiebig getestet werden.

Wo gespielt wird, gibt es immer auch Gewinner. Zu diesen darf sich insbesondere Anja Nepraunig zählen, die Siegerin der ersten „Mensch ärgere Dich nicht“-Weltmeisterschaft, die anlässlich des 100. Geburtstages dieses Klassikers durchgeführt wurde. Die „Siedler von Catan“-Meisterschaft konnte Manfred Werlein für sich entscheiden. Sieger beim „Dominion“-Turnier wurde Marko Thiel, auf dem zweiten Platz landete übrigens der bekannte Kabarettist Leo Lukas. Auch die Charity-Aktion „Grenzenlos Spielen“ zählt zu den Gewinnern des Spielefestes. Von jeder Spielefest-Eintrittskarte gehen 10 Cent an diese Aktion, die notleidenden Familien hilft. Großer Andrang herrschte auch beim Pestas-Domino Day. Rund 20.000 Spielsteine wurden von den Besuchern kunstvoll aufgebaut und ebenso elegant in einer Kettenreaktion wieder umgelegt.

Publikum und Aussteller waren gleichermaßen begeistert. „Das heurige Spielefest war mit Sicherheit eines der attraktivsten der letzten Jahre“ freute sich Mag. Ferdinand de Cassan. Die Weichen für nächstes Jahr sind bereits gestellt: Spielefest Nummer 31 findet von 20. bis 22. November 2015 statt.

Wien, 17. November 2014

 

Bereits zum 21. Mal im AUSTRIA CENTER VIENNA

acv

2 Antworten auf Wir bedanke uns bei allen Besucher des Jubiläums-Spielefest im Austria Center Vienna, auf der Schallaburg und in Liezen

  1. Unser Bericht vom 30.Spielefest.at im Austria Center in Wien ist jetzt online!
    Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=gzovD0h-Zhc

  2. admin sagt:

    Ich darf Ihnen hier den Link zu schauTV schicken, welche einen wirklich netten Beitrag über das Spielefest gesendet haben:

    http://schaumedia.at/lang/de_DE/broadcast/85125

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>